Ein Paar genießt sich Zeit am Weg der Entschleunigung.

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Energie- & Kraftplätze am Weg der Entschleunigung

An zahlreichen, uralten Kraftplätzen und Aussichtspunkten laden gemütliche Rastbänke zum Verweilen ein.

Auf vielfältigen Wegen an starke Orte: Ruhe finden und Kraft schöpfen am Weg der Entschleunigung. Einzutauchen in stille, naturbelassene Landschaften um Erholung für Körper und Geist zu finden. Idyllische, energiereiche und kraftvolle Plätze, die Täler der Großen, Kleinen und Steinernen Mühl und hübsche Dörfer im Wechsel mit Weiden und Ackerfluren vervollständigen das Landschaftsbild der Region Böhmerwald. Kommen Sie in den Böhmerwald und finden Sie am Weg der Entschleunigung die Plätze, die Ihnen gut tun, lauschen Sie Ihrer inneren Stimme und lassen Sie alle Gedanken zu.

Die Ferienregion Böhmerwald im Norden des Mühlviertels gilt als Geheimtipp für Naturliebhaber und Erholungssuchende – und als Heimat ganz eigener Traditionen. Die Menschen hier sind sich dessen bewusst welche heilende Wirkung die Natur auf uns haben kann und geben Ihr Wissen gerne weiter. Die wundervollen Ausblicke und Eindrücke der Natur bleiben noch lange in Erinnerung.

Kontakt & Service

Ferienregion Böhmerwald
Hauptstraße 2
4160 Aigen-Schlägl

+43 57890
+43 57890-115
info@boehmerwald.at

Engergie- & Kraftplätze am Weg der Entschleunigung

Stift im Winter
Aigen-Schlägl

Prämonstratenser Chorherrenstift Schlägl

Prämonstratenser-Chorherrenstift Schlägl - Das Juwel im Mühlviertel! Seit dem Jahre 1218 leben und wirken hier am Fuße des Böhmerwaldes Mitglieder des Prämonstratenserordens. Dieser wurde vom heiligen Norbert von Xanten im Jahr 1121...

mehr dazu
St. Wolfgang am Stein Rückseite
Aigen-Schlägl

Wallfahrtskirche St. Wolfgang am Stein

Einst ein vielbesuchter Wallfahrtsort liegt malerisch in einer Waldlichtung zwischen Aigen-Schlägl und Peilstein. Bereits 1430 wurde zum ersten Mal eine hölzerne Kapelle erwähnt. Abt Martin Greysing ließ im 17. Jh. sowohl das Stift Schlägl als auch...

mehr dazu
Hauptgrenzstein
Sankt Oswald bei Haslach

Hauptgrenzstein

In alter Zeit war das Mühlviertel Grenzland (Moldau - Donau) zwischen den Machtbereichen der Römer und Germanen (Markomanen). Zur Hauptbesiedelungszeit nach 600 war die Wasserscheide des Böhmerwaldes eine ungefähre Grenze zwischen Böhmen und Bayern...

mehr dazu
Buchetkapelle
Rohrbach-Berg

Buchetkapelle mit Augenbründl

 Auf dem Altartisch der Kapelle befindet sich eine Pietà aus dem späten 18. Jahrhundert. Gleich hinter der versteckten Kapelle befindet sich das sog. Augenbründl.Um wieder an sich und seine Wertigkeit glauben zu können.

mehr dazu
Wallfahrtskirche Maria Trost
Rohrbach-Berg

Wallfahrtskirche Maria Trost

Von einem schmucken Kirchlein grüßt der Maria Trost-Berg weit ins freundliche Mühlviertel - im Jahr 2016 eine von 5 Heiligen Pforten in Oberösterreich! Ihre Entstehung verdankt sie einem Gelübde des Grafen Wolf Dietrich von Rödern, der gegen Ende des...

mehr dazu
Kühstein
Peilstein im Mühlviertel

Kühstein

Der Kühstein in der Nähe von Oberpeilstein war vermutlich in vorchristlicher Zeit eine heidnische Opferstätte (auch Kürstein, küren = auswählen, Kiriche = Versammlungsort). Genießen Sie vom Felsplateau die traumhafte Fernsicht! Der Kühstein 710m ...

mehr dazu
Hemmerau
Peilstein im Mühlviertel

Hochwaldblick

 Von diesem herrlich ruhigen Platz ist Adalbert Stifters Hochwald deutlich sichtbar! Ein Kraft- und Energieplatz am Weg der Entschleunigung!

mehr dazu
Drosselstein | www.kraftort.org
Julbach

Anna-Bründl und Drosselstein

Anna Bründl und Kalvarienberg mit Drosselstein, Julbach Am Kalvarienberg findet sich das einstige Kultobjekt - der Drosselstein mit seiner schalenförmigen Vertiefung, die auch bei großer Trockenheit stets feucht bleibt. An diesem Kulthügel...

mehr dazu
Kapelle 1
Julbach

Schifflerkapelle

Schiffler Kapelle ist eine kleine Kapelle und ist in der Nähe von Schiffler Wald, Kohlstatt und Sagberg. Von weither kommen die Wallfahrer zu der 1880 errichteten Kapelle. Kapelle und Kraftplatz am Weg der Entschleunigung.

mehr dazu
Teegarten
Klaffer am Hochficht

Größter Bio-Heilkräuter-, Schau- und Lehrgarten Österreichs

Größter Bio-Heilkräutergarten Österreichs! Kräuterparadies im Böhmerwald… Gleich bei der Pfarrkirche befindet sich diese wunderschöne Anlage mit rund 1000 verschiedenen Heilpflanzen, auf einer Fläche von 7.800 m2. Besonders sehenswert für...

mehr dazu
Teufelsschüsseln
Schwarzenberg am Böhmerwald

Teufelsschüssel

Wanderung zur Teufelsschüssel - Aussichtsfelsen im Böhmerwald mit Blick über das Böhmerwaldgebiet, über den Dreiländerweg erreichbar. Gehzeit zur Teufelsschüssel auf dem Dreiländerweg in ca. 3/4 Stunde vom Parkplatz Oberschwarzenberg. Beeindruckend...

mehr dazu
Plöckenstein mit Kreuz
Schwarzenberg am Böhmerwald

Plöckenstein 1.379 m

Der Gipfel stellt mit einer Seehöhe von 1378 Metern einerseits den höchsten Berg im österreichischen Teil des Böhmerwaldes dar, andererseits bildet er auch die höchste Erhebung im gesamten Mühlviertel sowie in Südböhmen. Besonders seine markante Lage...

mehr dazu
Stinglfelsen mit Kreuz
Klaffer am Hochficht

Stinglfelsen

Aussichtsfelsen mit herrlicher Aussicht! Vom Stinglfelsen - in der Gemeinde Klaffer - genießen Sie einen herrlichen Ausblick ins Mühltal und an klaren Tagen sogar bis ins Gebirge. Sie erreichen den Aussichtspunkt ausgehend vom Ereignishaus Holzschlag...

mehr dazu
Bärenstein
Aigen-Schlägl

Bärenstein

Beeindruckende Felsburg mit traumhaftem Weitblick zum Moldaustausee in Tschechien. Mehrere Felsburgen türmen sich hoch auf, wie z.B. am Dreisesslberg, Bärenstein oder Hochbuchetfelsen. Dies ist das Ergebnis eines Verwitterungsprozesses, der in der...

mehr dazu
Hochbuchet
Aigen-Schlägl

Hochbuchet

 Aus den Urkunden des Stiftes Schlägl wird berichtet, dass zwischen 1762 und 1775 zum Hochbuchet große Wallfahrten stattgefunden haben. Nehmen Sie Platz auf der Entspannungsliege und genießen Sie den Blick bis zu den Alpen! Energie- & Kraftplatz am...

mehr dazu
Kneippbecken
Aigen-Schlägl

Michaelsquelle mit Kneippbecken

Die Quelle entspringt auf 700 m Höhe und ihr Wasser fließt zum Galgenbach, dieser mündet in Aigen-Schlägl in die Große Mühl. Die Quelle wird über ein Rohr in einen hölzernen Brunnen (ausgehöhlten Baumstamm) geleitet und fließt unterirdisch in einen...

mehr dazu
Kalvarienberg mit Kreuz
Aigen-Schlägl

Kalvarienberg mit Kapelle

Nach den Kreuzwegstationen Ende des 19. Jahrhunderts erhebt sich auf dem Gipfel die barocke Kalvarienbergkapelle mit der Statuengruppe (1650 und die J.Worath zugeschrieben wird). Nördlich von Aigen am Böhmerwaldrand gelegen, erhebt sich steil die...

mehr dazu
Kalvarienberg und Drosselstein
Julbach

Kalvarienbergkapelle

Expositus Michael Schinkinger erbaute sie 1843 und sorgte auch durch eine Stiftung für die Gestaltung des Kreuzweges. Der Kalvarienberg war der sog. "Güaßhübl", weil auf ihm zahlreiche Quellen entspringen, die Julbach heute noch zum Teil mit Wasser...

mehr dazu
Liebesfelsen
Aigen-Schlägl

Liebesfelsen

 Granitburg mit schöner Aussicht auf das dunkelgrüne Band des Böhmerwaldes. Es wird berichtet, dass sich hier schon seit ewigen Zeiten gerne Liebespärchen treffen.

mehr dazu
Egerholzkapelle
Peilstein im Mühlviertel

Egerholzkapelle mit Heilwasserquelle

Das Egerholzbründl (555m) ist die Quellfassung in einem granitenen Grander bei der Wallfahrtskapelle im Egerholz nahe der Landesstraße zwischen Niederkraml und Exenschlag im Tal der Kleinen Mühl. Die Kapelle wurde 1649 als Pestkapelle zu Ehren der...

mehr dazu